Sozialarbeit

 

 

Sozialarbeit in Schulen (SIS) ist ein Angebot der Jugendhilfe (in Trägerschaft des Zentrums für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Main-Kinzig e.V.), bei welchem sozialpädagogische Fachkräfte kontinuierlich in der Schule, als einem bedeutenden Lebens- und Lernort für Kinder und Jugendliche, tätig sind.In der Arbeit geht es darum, junge Menschen in ihrer individuellen sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung und Orientierung zu fördern, Benachteiligung entgegenzuwirken und 

Integrationshilfen zu geben. Die Angebote orientieren sich an der Zielsetzung, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Durch die Überwindung individueller und sozialer Beeinträchtigung sollen Jugendliche zu einer selbst‐ 

ständigen und eigenverantwortlichen Lebensführung befähigt werden. Die Problemlagen von Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern/ Erziehungsberechtigten werden wahrgenommen. Gemeinsam werden Lösungswegen entwickelt. 

Die Fachkraft arbeitet in enger Kooperation mit der Schule. 

 

Die Arbeit gliedert sich in zwei Bereiche: 

  

  1. Beratung von Schülerinnen und Schülern, deren Eltern bzw. Erziehungsberechtigten und Lehrkräften 
  2. Arbeit mit Klassen oder ausgewählten Zielgruppen 

Das Angebot von Sozialarbeit in Schulen richtet sich an die Schülerinnen und Schüler des Haupt‐ und Realschulzweiges. 

 

Frau Hauer unterstützt Schülerinnen und Schüler 

  

  • in schwierigen Lebenssituationen 
  • bei der Lösung von Konflikten
  • bei Schwierigkeiten in der Schule 
  • bei der beruflichen Orientierung
    dabei, weiterreichende Hilfseinrichtungen zu finden. 

 

Sie unterliegt der Schweigepflicht. Die Hilfe ist kostenlos. 

 

Frau Hauer (Dipl.Sozialarbeiterin) ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8.00- 15.00 

Uhr im Raum 188 zu erreichen. 

 

Tel.: 06055- 915974 

 

Drucken E-Mail