Spaß auf zwei Rädern

Kopernikusschule Freigericht ist jetzt offiziell „Bikeschool“
 
Nach dem Laufen ist das Fahrrad für die meisten Kinder der nächste große Schritt in die selbständige Mobilität. Schulen sollten daher verlässliche Angebote rund ums Radeln etablieren. Das möchten die AOK Hessen, das Hessische Kultusministerium und der gemeinnützige Verein bikepool Hessen e.V. fördern. Die Kopernikusschule Freigericht ist jetzt offiziell „Bikeschool“.
Die Lehrkräfte Steffen Trageser, Martin Imhof und Christoph Giroud haben oder werden dafür eine viertägige bezuschusste Schulung absolvieren. Deren Inhalte: Klärung von Rechts- und Organisationsfragen, die Entwicklung gesundheitsfördernder Maßnahmen sowie der Erwerb von Bewegungs- und Unterrichtskompetenzen. Immerhin gehört Mountainbiking zu den Sportarten mi besonderen Aufsichtsanforderungen. „Unsere Lehrkräfte sollen sicher und kompetent das Fahrradfahren in der Schule unterrichten und begleiten. Durch ihre Initiativen werden Schülerinnen und Schüler zum Radeln motiviert. Und das bringt unsere Fortbildung“, sagt Alexander Jordan von der Zentralen Fortbildungseinrichtung für Sportlehrkräfte in Hessen (ZFS). Lohn für die Mühe: 14 Mountainbikes plus dazugehöriger Ausrüstung für den schulischen Gebrauch. Neun Mountainbikes sind bereits geliefert, fünf weitere werden im Herbst erwartet. Die Bikes wurden durch das Fahrradgeschäft „Der Radbauer“ in Zusammenarbeit mit Inhaber Benedikt Bauer ausgewählt. Der kompetente und zuverlässige Besitzer des Radladens steht auch in Zukunft als Ansprechpartner zur Verfügung, betreut er doch ebenso die Mountainbike-AG an der Kopernikusschule. Insgesamt hat die AOK Hessen dafür ca. 6.830 Euro bereitgestellt. „Das Fahrrad ist zugleich ein umweltfreundliches, gesundes und preiswertes Verkehrsmittel sowie ein vielseitiges Sportgerät. Es ermöglicht Naturerlebnisse, neue Bewegungserfahrungen und das Ausloten der eigenen Belastungsgrenze. Genau das Richtige für unsere Schülerinnen und Schüler“, erklärt Thorsten Lerch, Vorsitzender des bikepool Hessen e.V.. Das Vermitteln der Freude am Fahrradfahren in all seinen Facetten stehe dabei im Vordergrund. In der Schule sollen Schülerinnen und Schüler das Fahrradfahren in sicherer Umgebung unter Anleitung kompetenter Lehrkräfte für sich entdecken und ausbauen können. So ganz nebenbei wird das Fahrrad dadurch auch zum sicheren Begleiter in Alltag und Freizeit.