Hessische Schülerakademie

 

Lernen und Forschen in den Sommerferien:
Acht Kopernikaner bei der Hessischen Schülerakademie
 
Normalerweise sieht man diese gelben Vermessungsgeräte, die einer Kamera ähneln, auf unfertigen Straßen und unbebauten Grundstücken. Doch auch Schüler können damit – ganz mathematisch – etwas vermessen, etwa die Höhe eines Gebäudes oder die Maße eines Fensters. Noch ungewöhnlicher ist, dass dies in den Ferien geschieht, und zwar bei der Hessischen Schülerakademie für die Mittelstufe, an der 60 Schülerinnen und Schüler aus ganz Hessen vom 3. bis 11. Juli teilnahmen. Mathematik war nur eines der fünf Themen. Im Chemiekurs beschäftigten sich die Jugendlichen mit Forscherbiographien, im Physikkurs wurden aus verschiedenen Stoffen und in verschiedenen Färbungen Kristalle gezüchtet und im Kunst- und Kulturkurs erarbeitete die Gruppe eine Tanzchoreographie zum Thema Mobbing. Passenderweise kurz nach der Zeugnisausgabe stand beim Geisteswissenschaftskurs die Frage im Raum, ob die Schulnoten abgeschafft werden sollten - Pro und Kontra vertraten die Schülerinnen und Schüler hierbei übrigens gleichermaßen vehement.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Gütesiegel Hochbegabtenförderung

 
Kopernikusschule erhält Gütesiegel Hochbegabtenförderung -
Begabte Schülerinnen und Schüler kompetent fördern und fordern
 
Freudige Nachricht für die Kopernikusschule Freigericht: die Europaschule erhielt vom Kultusministerium das Gütesiegel zur Hochbegabtenförderung und wurde damit in das entsprechende hessische Programm aufgenommen. Die Kopernikusschule hat sich dafür qualifiziert, begabte und hochbegabte Schülerinnen und Schüler im regulären Schulunterricht und auch durch das Ganztagesangebot kompetent zu fördern und zu fordern. „Damit wird ein überaus wichtiger Beitrag geleistet, um in einer heterogenen Schülerschaftauch besonders begabte Kinder und Jugendliche zu ihrer optimalen Entfaltung kommen zu lassen", so Gymnasialleiter Dirk Kapfenberger, der gemeinsam mit Bettina Mähler, die als Beratungslehrerin für den Bereich Hochbegabung fungiert, das Konzept erarbeitet und den entsprechenden Antrag an das Ministerium gestellt hatte. Das Gütesiegel wurde nun in Form einer Urkunde für die Dauer von drei Jahren verliehen. Es kann anschließend erneut verliehen werden und soll zur Schulprogrammentwicklung und qualifizierten Profilbildung der Schule beitragen. Mit dem Gütesiegel bekommt die Kopernikusschule zudem die Möglichkeit, Anträge auf Förderung aus Landesmitteln zur Hochbegabtenförderung zu stellen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Einschulungsfeier 2017

 
„Feierliche Aufnahme der neuen Fünften“
 
Mit großer Freude und Herzlichkeit empfing die Kopernikusschule Freigericht auch in diesem Schuljahr wieder die Neuankömmlinge aus den vielen umliegenden Grundschulen. Insgesamt 369 neue Fünftklässler sowie deren zahlreich erschienen Eltern, Großeltern, Paten und Geschwister konnte Schulleiter Ulrich Mayer begrüßen. Die Nachfrage nach einer Aufnahme an der Freigerichter Europaschule ist trotz demografischen Wandels weiterhin so groß, dass insgesamt sieben Gymnasialklassen, fünf Realschulklassen und eine Hauptschulklasse gebildet wurden. Direktor Mayer bedankte sich bei den Eltern für das Vertrauen und versprach im Gegenzug eine stetige Förderung und Unterstützung für die neuen Kopernikaner, die nun „an einer sehr großen Schule die viel zu bieten hat" seien. „Hier kann jedes Kind nach seinen Möglichkeiten arbeiten und lernen", so Mayer, der auch betonte, dass Klassenlehrer, alle Fachlehrer und die gesamte Schulleitung stets Ansprechpartner für Schüler und Eltern sein werden.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Oberstufenfußballturnier

 
Fair-Play und Freude am Sport
 
„Toorr“! Auch zum Ende des letzten Schuljahres spielten die Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe der Kopernikusschule Freigericht fair und engagiert in einem Fußballturnier gegeneinander. In 6er Teams spielten alle Tutorien in zwei Gruppen um am Ende in die K.O.-Phase zu gelangen. Dank des Freundes- und Förderkreises der Kopernikusschule konnte das traditionelle Turnier diesmal auf zwei Feldern mit insgesamt vier neuen Toren ausgerichtet werden. Parallel zu den Begegnungen auf den zwei Spielfeldern, kam es für alle Schülerinnen und Schüler während der Pausen zu Begegnungen und Gesprächen an den vielseitigen Ständen der einzelnen Tutorien. Die Stimmung bei allen Beteiligten war sehr ausgelassen und die Spiele bargen die ein oder andere sportliche Überraschung. Doch welches Tutorium würde am Ende gewinnen? In einem ausgewogenen Finale 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

USA-Austausch

 
Erneuter Besuch aus Kalifornien -
Dialog im Dunkeln begeistert 17-jährige Amerikanerin
 
Als Krista Semenero aus Kalifornien die Kopernikusschule Freigericht im letzten Sommer besuchte, entstanden gleich mehrere deutsch-amerikanische Freundschaften. Zwei Schülerinnen der Kopernikusschule beherbergte sie bereits mit großer Gastfreundschaft in den USA und beim ersten Besuch einer amerikanischen Gruppe in Freigericht fungierte ihre Mutter als Begleitperson. Nun kam es zu einem Wiedersehen, diesmal wieder auf deutschem Boden. Die 17-Jährige wollte unbedingt wieder nach Deutschland und Zeit mit den Jugendlichen verbringen, die sie beim letzten Schüleraustausch kennengelernt hatte. Tolle Unternehmungen und viel Freizeitspaß bot ihre Gastfamilie aus Langenselbold, schließlich hatten an der Kopernikusschule bereits die Sommerferien begonnen. Die Austauschgruppe des letzten Jahres sowie Schülerinnen und Schüler des diesjährigen USA-Austauschs ließen es sich gemeinsam mit Lehrer und Projektleiter Thorsten Weitzel trotz Ferien nicht nehmen, um mit dem Gast aus San Francisco einen Tagesausflug zu unternehmen. Nachdem im letzten Sommer bereits gemeinsam die Ronneburg, 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...