HELFEN MACHT SCHULE - Benefizkalender 2018

 
"Unterwegs im südlichen Afrika"– so heißt der Benefiz-Kalender des Vereins HELFEN MACHT SCHULE e.V. (http://www.helfen-macht-schule.jimdo.de) für das kommende Kalenderjahr 2018. Und diesen Titel trägt der Kalender zu Recht. Dreizehn Kalenderseiten, die die faszinierende Vielfalt Afrikas in Tansania, Südafrika und Namibia eingefangen haben, bringen einen besonderen Zauber in die heimischen Stuben. Das Gros der Bilder stammt von Winfried Sommer, weitere steuerten Dr. Michael Bauer und Frau Silke Polhede bei. Die liebevolle und ambitionierte Gestaltung mit viel zeitlichem Aufwand, künstlerischem Blick und größter Sorgfalt übernahm wieder das Vorstandsmitglied Winfried Sommer.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Besuch aus dem südchinesischen Dongguan

„Ni Hao" in Freigericht:
Neunter chinesisch-deutscher Schüleraustausch
 
Vor kurzem erhielt die Kopernikusschule Freigericht wieder Besuch von ihren Partnerschulen aus dem südchinesischen Dongguan. Bereits zum neunten Mal fand dieser Schüleraustausch mit der im Perlflussdelta nahe Hongkong liegenden Großstadt statt. Auch dieses Mal wurden die Gäste aus China wieder mit großem Interesse in Somborn empfangen und von Schulleiter Ulrich Mayer mit einem herzlichen „Ni Hao" begrüßt. Er betonte die große Bedeutung dieses interkulturellen Austauschs und wies auf die wertvollen Erfahrungen hin, die deutsche und chinesische Jugendliche bei den Begegnungen machen. Nach einer Gesangseinlage des Mittelstufenchors unter der Leitung von Gerd Zellmann wurden Geschenke übergeben und das Publikum um Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge R8 und G9 erweitert, die an der Chinafahrt im Herbst 2018 teilnehmen können. Um ihnen eine Vorstellung von dem für sie fremden Land zu geben, stellten die chinesischen Schülerinnen und Schüler in kleinen Präsentationen in englischer Sprache ihre Stadt, das Schulleben und die Besonderheiten ihrer Kultur vor. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Gestärkt mit Gottes Segen

Schulanfangsgottesdienste der Kopernikusschule
 
Gestärkt mit Gottes Segen sind die Schülerinnen und Schüler der Kopernikusschule Freigericht ins neue Schuljahr gestartet. In der zweiten Schulwoche feierten die Jahrgänge 6 bis 12 in der evangelischen Johanneskirche in Somborn und in der St. Markuskirche in Altenmittlau ihre ökumenische Schulanfangsgottesdienste. „Die Schülerinnen und Schüler sollen gestärkt ins neue Schuljahr gehen“, so Schulseelsorgerin Alexandra Pinkert, die zusammen mit Schulpfarrer Reinhard Dahlke, der Fachschaft Religion sowie zahlreichen Schülerinnen und Schülern die Schulanfangsgottesdienste vorbereitet hat. Musikalisch unterstützt wurden sie dabei vom Fachbereich Musik. „Die Resonanz hat uns sehr positiv überrascht, beide Gottesdienste kamen bei den Schülern und Lehrern sehr gut an“, freuten sich die Schulseelsorger, die von Pfarrer Rödig (Neuses/Hobach), Pfarrer Abena (Bernbach/Altenmittlau) und Pfarrer Siebert (Johannesgemeinde) unterstützt wurden. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Schülervertretung 2017

Schülervertretung der Kopernikusschule gewählt:
Erik Borowski ist neuer Schulsprecher
 
Bereits kurz nach dem Schulstart im August und der Wiedereingewöhnung in den Schulalltag waren alle Klassen und Tutorien an der Kopernikusschule Freigericht aufgefordert, ihre Klassen- und Tutorensprecher zu wählen und leisteten damit einen wichtigen Schritt hinsichtlich ihrer aktiven Mitsprache am Schulleben. Kurz danach versammelten sie sich dann bei Schülerratssitzungen, um eine neue Schülervertretung (SV) zu wählen. In diesem Gremium wirken Schülerinnen und Schüler an der Gestaltung ihrer Schule und des Schulwesens mit und vertreten dabei vorrangig die Interessen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Schneller, höher, weiter ...

Sport- und Spielefest an der Kopernikusschule:
„Schneller, höher, weiter“
 
Laufen, Springen und Werfen als klassische Disziplinen der Bundesjugendspiele standen dieser Tage wieder auf der Tagesordnung. Auf dem Sportplatz der Kopernikusschule war der sportliche Ehrgeiz zu spüren. Mehrere hundert Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen aller Schulzweige stellten sich dem leichtathletischen Dreikampf, um ihr sportliches Können unter Beweis zu stellen. Doch dieser große Wettkampf bot nicht nur individuelle Herausforderungen, sondern forderte auch wie immer vom Organisationsteam logistische Glanzleistungen. „Besonders erfreulich ist, dass die Kinder nicht verbissen, sondern mit viel Spaß den Wettkampftag sowie die Spiele im Klassenverband absolvierten“, so Sportlehrer Manfred Münz. Nach den Bundesjugendspielen 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...