Wir versteigern unsere Kunstwerke!

Warum? Unser Freundes- und Förderkreis hat Geburtstag!!
Der Freundes- und Förderkreis der Kopernikusschule Freigericht e.V. hat in seiner 40-jährigen Geschichte kontinuierlich dazu beigetragen, dass die Schüler an unserer Schule ein besonders vielfältiges und zukunftsorientiertes Bildungsangebot in einem guten Lernumfeld erhalten. Nun möchten sich die Schülerinnen und Schüler bedanken und versteigern ihre Kunstwerke für einen guten Zweck. Wir haben auch fest an der Schule installierte Kunstwerke professionell abfotografieren lassen. Somit können wir auf diesem Weg Kunstwerke versteigern, deren Erstellung der Freundes- und Förderkreis mitfinanziert hat!
 
 
Bitte steigern Sie kräftig mit oder unterstützen Sie den Freundes- und Förderkreis mit einer Spende.
Für die Bilder können Sie per E-Mail ein Angebot abgeben unter:

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Deutsche und Franzosen erkunden Heidelberg

Schülerinnen und Schüler der Kopernikusschule und des Collège Nicolas Untersteller gemeinsam unterwegs
 
Teambuilding international – mit diesem Motto lässt sich die gemeinsame Austauschwoche der jungen Deutschen und Franzosen aus Freigericht und Stiring-Wendel beschreiben. Eine Spaßrallye mit kniffligen Aufgaben galt es von den gemischten Teams zu bewältigen, Teamtraining im Hochseilgarten und als absolutes Highlight die Erstellung von Filmtrailern in binationalen Gruppen.
Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler der Kopernikusschule und des Collège Nicolas Untersteller im Dezember bei einem ersten gemeinsamen Ausflug zum Weihnachtsmarkt in Mainz kennengelernt hatten, fand nun die Begegnungswoche in Freigericht und Heidelberg statt. Gleich am ersten Tag galt es

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Frühlingskonzert 2018

Großes Frühlingskonzert in der Kopernikusschule
 
Nach seinen traditionellen Weihnachtskonzerten, veranstaltet der Fachbereich Musik der Kopernikusschule Freigericht am Dienstag, 15. Mai, ab 19 Uhr sein Frühjahrskonzert in der Großsporthalle der Schule. Über 400 Kinder und Jugendliche bieten ein abwechslungsreiches Programm, bei dem traditionelle Lieder genauso erklingen werden, wie Pop- und Jazzbearbeitungen.
Mitwirkende sind die Bläser-AG und die Bläserklasse, die Chorklassen-AG der Klassen 7-9, der Oberstufenchor und das Mädchenensemble. Weiterhin werden die Kopernikus Winds und Schulbands das Programm bereichern. Weitere Highlights dürften die Auftritte der Gesangssolisten und der Auftritt der überregional bekannten Chorklassen der Jahrgangsstufen 5 und 6 werden. Hierbei werden über 130 Kinder ihre aktuellen Lieder dem Publikum vorstellen. Unterstützt werden die Schülerinnen und Schüler durch Kollegen der Fachschaft Musik und Lehrern der Musikschule Main-Kinzig. Mit seinem Frühlingskonzert zeigt der Fachbereich Musik sein breites kulturelles Angebot, das neben den Weihnachts- und Frühlingskonzerten auch Kammermusikabende sowie Klassen-Musizierabende beinhaltet.
Karten für das Konzert gibt es zum Preis von EURO 5.- im Sekretariat der Kopernikusschule sowie in der Buchhandlung "Das Buch", Freigericht Somborn.

Drucken E-Mail

Schüleraustausch mit der Redmaids‘ High School in Bristol

Von Frankfurter Würstchen und „wobbly pudding“:
England-Austausch an der Kopernikusschule Freigericht
 
Nach dreijähriger Pause ist es in diesem Jahr wieder gelungen einen Schüleraustausch zwischen der Kopernikusschule Freigericht und der Redmaids‘ High School in Bristol durchzuführen. Nachdem sich die Organisation im Vorfeld durch Schulumstrukturierungen in England sowie die Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Brexit als schwierig erwiesen hatten, konnten wieder sieben Schülerinnen und zwei Schüler aus Freigericht ihre englischen Austauschpartnerinnen kurz nach den Osterferien am Frankfurter Flughafen begrüßen. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

ZFC-Erfinderlabor

Kopernikaner beim ZFC-Erfinderlabor erfolgreich:
Akin Cebiforschte in Darmstadt zum Thema Organische Elektronik 
 
Das 25. ZFC-Erfinderlabor ging am vergangenen Wochenende in Darmstadt im Unternehmen Merck ins Finale. 16 hochbegabte Schülerinnen und Schüler, ausgewählt aus 200 exzellenten Bewerbern aus ganz Hessen, hatten sich eine Woche an der TU Darmstadt mit der Zukunftstechnologie „Organische Elektronik“ beschäftigt. Darunter auch Akin Cebivon der Kopernikusschule Freigericht. Vor großem Publikum, darunter Prominenz aus Wirtschaft, Hochschule und Politik präsentierten die Schülerinnen und Schüler zum Abschluss ihre Forschungsideen und Lösungswege, die sie in kleinen Teams im Rahmen des Erfinderlabors entwickelt hatten.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...