Bundescup Russisch 2020

Kopernikusschülerinnen beim Regionalentscheid 
 
„Rama“ – der Bilderrahmen -, das kann man ja vielleicht noch herleiten . Was aber sollen „kraski“ sein? Wie spricht man „tkan‘“ aus und was bedeutet es? Ganz zu schweigen von Begriffen wie „urok russkogo jazyka“… Diesen Herausforderungen sahen sich die Freigerichter Teilnehmerinnen des Bundescup Russisch gegenüber, als sie beim hessischen Regionalentscheid in Büdingen antraten. Der Bundescup Russisch, initiiert vom Deutsch-Russischen Forum e.V., hat es sich zum Ziel gesetzt, deutschen Schülerinnen und Schülern spielerisch die russische Sprache näherzubringen, während gleichzeitig Russischkönner – egal ob Russischlerner oder Muttersprachler – ihre Sprachkenntnisse erweitern und  ihren Mitspielern die Begeisterung für die russische Sprache und Kultur vermitteln können. Gespielt wird im Team: ein Russischkönner zusammen mit einem Nicht-Russischkönner, die nur gemeinsam ans Ziel kommen können.
Zwei Teams der Kopernikusschule Freigericht traten im Regionalentscheid in Büdingen gegen die anderen Teams aus Hessen an – dem Siegerteam winkte dabei der Einzug ins Bundesfinale.

Weiterlesen: Bundescup Russisch 2020

Von Musical bis Mystery

Erfolge beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen:
Wie bereits in den Vorjahren reichten Schülerinnen und Schüler der Kopernikusschule Freigericht auch im vergangenen Schuljahr sehr erfolgreich englischsprachige Filmprojekte beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen ein. Vier Filme, vier vordere Preise, so lautet das stolze Ergebnis im Team-Wettbewerb. Der Gruppenwettbewerb „Team Schule“ bietet Jugendlichen der Klassen 6 bis 10 die Gelegenheit kreativ mit Sprache umzugehen und im Team ein Video- oder Audioprojekt zu erstellen. Allein in Hessen wurden im vergangenen Schuljahr 106 Gruppenarbeiten eingereicht, 92 davon in den modernen Fremdsprachen Sprache. 

Weiterlesen: Von Musical bis Mystery

Beste Praktikumsberichte ausgezeichnet

Erster und zweiter Platz an Kopernikusschule 
 
Das Betriebspraktikum ist eine wichtige Etappe der Berufsvorbereitung, der Praktikumsbericht fester Bestandteil eines Schülerbetriebspraktikums. Während die Form vorgegeben ist, fallen die Inhalte aber oft sehr unterschiedlich aus. Jedes Jahr zeichnet der Arbeitskreis SchuleWirtschaft Osthessen die besten Betriebspraktikumsberichte aus. 
Gleich zwei diesjährige Sieger kommen von der Kopernikusschule Freigericht. Cheyenne Weber aus dem Gymnasialzweig und Alejmina Alushi aus dem Hauptschulzweig konnten für ihre Praktikumsberichte ausgezeichnet werden. Cheyenne, die zwei Wochen in der alten Fasanerie in Hanau ihr Praktikum absolvierte, half nicht nur beim Füttern und Ausmisten der Gehege, sondern war voll in das Team der Tierpfleger integriert.

Weiterlesen: Beste Praktikumsberichte ausgezeichnet

Denkmale kritisch kommentieren und nicht stürzen

 Kooperation zwischen Kopernikusschule, Heimat- und Geschichtsverein und der Gemeinde Freigericht

Geschichte als abstrakte Wissenschaft zur Beleuchtung der Vergangenheit ist häufig kaum mehr Bestandteil unserer Gegenwart. Historische Fragen stellen sich nur demjenigen, der sich ausgehend vom Ort seines derzeitigen Erkenntnisstandes auf beschwerliche Suche begibt. Ein solches Bemühen bedarf daher einer Initialzündung, die die Motivation stiftet, unsere Lebenswelt im historischen Licht erscheinen zu lassen. Da sich Geschichte in Denkmalen, Gebäuden oder anderen sinnlich wahrnehmbaren Alltagsdingen materialisiert, bietet sich vor Ort dazu die Gelegenheit.

Weiterlesen: Denkmale kritisch kommentieren und nicht stürzen

Schülervertretung neu gewählt

Trotz Corona: Lebendige Demokratie an der Kopernikusschule
 
Die Schülervertretung (SV) der Kopernikusschule Freigericht hat sich in diesem Jahr unter erschwerten Bedingungen zusammengefunden: Bei sorgsamer Beachtung der Hygiene-Regeln kamen in der Aula der Schule in mehreren Schülerratssitzungen die Klassensprecherinnen und Klassensprecher aus allen Schulzweigen zusammen, um aus ihrer Mitte das Schülersprecherteam für das aktuelle Schuljahr zu wählen. In der SV wirken Schülerinnen und Schüler an der Gestaltung ihrer Schule und des Schulwesens mit und vertreten dabei vorrangig die Interessen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler. 

Weiterlesen: Schülervertretung neu gewählt